Buchstaben - Stationen - Tag in der Froschklasse

Seit einigen Wochen macht eine liebe Kollegin mit ihrer 1. Klasse jede Woche einen Stationenbetrieb.

Da ich in diesem Schuljahr keine eigene Klasse habe, gucke ich momentan viel bei ihr, und anderen Kolleginnen,  ab ­čśë

Einige ihrer (Buchstaben)Arbeitsmaterialien haben mir sehr gefallen und ich habe daraufhin das Internet ein wenig durchforstet.

Siehe da, ich habe eine tolle Quelle f├╝r einige der Materialien gefunden!

Mitte September wurde im Blog  http://froschklasse.blogspot.co.at   ein sch├Âner Post zum Thema Buchstabentag - Stationenbetrieb verfasst, der Material (und Links zu Material) zu diesem Thema enth├Ąlt.

Scheinbar wurde der Blog erst in diesem Schuljahr "er├Âffnet", wer Lust und Laune hat, kann ja immer mal wieder schauen, was "Frau Frosch" von ihrer Froschklasse so berichtet!

Hier noch einmal der Link:

http://froschklasse.blogspot.co.at/2016/09/buchstabeneinfuhrung-alle-stationen-im.html








Riesen-Sanduhren als zeitlicher Rahmen

Als ich zu unterrichten begonnen habe, fand ich in einem Kasten einen Karton voller ungenutzter Sanduhren.
Da sie scheinbar niemand verwendete, nahm ich sie mit in die Klasse.
Zu diesem Zeitpunkt war mir noch nicht bewusst, dass mir diese Sanduhren 4 Jahre lange eine gro├če Hilfe sein w├╝rden.

Die Sanduhren sind gro├č genug, dass man sie in der Klasse aufstellen kann und alle Kinder sie (mehr oder weniger) gut sehen k├Ânnen.

Ich habe Zeitanweisungen fast nur mit Unterst├╝tzung der Sanduhren gegeben und es hat den Sch├╝lerInnen sehr geholfen!

Durch das Verrinnen des Sandes konnten sie gut erkennen, wann ungef├Ąhr die H├Ąlfte der Zeit um ist und wann zB fast gar kein Sand mehr in der oberen H├Ąlfte zu sehen ist - und die Zeit somit gleich um ist.

Die Sanduhren gibt es in 1min, 3min, 5min, 10min, 15min und 30min  (je nach Set unterschiedliche Zeitdauern).

ACHTUNG: momentan gibt es das Set bei Amazon VERBILLIGT (49,99€ statt 59,99€)!

https://www.amazon.de/MAXI-SANDUHREN-unterschiedlichen-Laufzeiten-QUALITÄT/dp/B00X3TY4WU


Nat├╝rlich bieten auch viele Lehrmittelhersteller (Maxi) Sanduhren an, zB. Ivo Haas (pro Sanduhr 12,50€) oder Betzold (5er Set 65,95€).

Ich kann das Arbeiten mit gut sichtbaren "Zeithilfen" nur empfehlen - nat├╝rlich gibt es auch noch andere M├Âglichkeiten als Sanduhren, TimeTex bietet beispielsweise eine aufziehbare Uhr f├╝r die Tafel an (diese ist allerdings meiner Meinung nach zu klein....).














Sofatutor

Die Website "Sofatutor" richtet sich als Nachhilfe Plattform haupts├Ąchlich an Sch├╝lerInnen, die Unterst├╝tzung bei Lernstoff brauchen.

Seit einiger Zeit gibt es auch Bereiche, die speziell f├╝r StudentInnen eingerichtet wurden, nun k├Ânnen auch diese sich hier Hilfe holen.

Das Besondere an Sofatutor ist, dass es sich nicht um simple schriftliche Hilfestellungen, zb in Form von Arbeitsbl├Ąttern, handelt, sondern Videos gedreht werden, die die Lerninhalte leicht verst├Ąndlich vermitteln.

Man kann sowohl f├╝r Lernbereiche der Grundschule (zb Mathematik, Deutsch, Sachunterricht, etc. ) als auch in Bereichen weiterf├╝hrender Schulen (zb Franz├Âsisch, Chemie, Physik, etc. ) Videos finden.

Zus├Ątzlich kann man auch "Live Nachhilfe" buchen, wo man mittels Video Chat pers├Ânliche Nachhilfe zu einem bestimmten Thema erh├Ąlt.

F├╝r Sch├╝lerInnen/StudentInnen bzw. deren Eltern ist Sofatutor kostenpflichtig.

Nun fragt sich sicher der eine oder andere, warum ich auf einem Blog f├╝r LehrerInnen, von einer Nachhilfe Plattform f├╝r Sch├╝lerInnen berichte (mal abgesehen von der offensichtlichen Hilfestellung f├╝r leistungsschwache Sch├╝lerInnen zu Hause).

Ich habe folgenden supertollen Tipp f├╝r euch:

Als LehrerIn kann man sich einen GRATIS Zugang freischalten lassen!!!

Warum das so toll ist?!

Man kann somit auf ALLE Unterrichtsvideos der Website zugreifen und in der Schule verwenden.

Vom Video "Lebensraum Hecke" bis hin zur Zehner├╝berschreitung in Mathematik wird sehr viel geboten, das man direkt im Unterricht einsetzen kann.

LehrerInnen, die mit einem Smartboard/Activeboard arbeiten k├Ânnen, sind hier nat├╝rlich klar im Vorteil, aber ein Beamer oder simples Herzeigen eines kurzen Videos am Laptop kann den Unterricht schon sehr bereichern!

Voraussetzung f├╝r einen kostenlosen Lehrer Zugang ist eine Anstellungsbescheinigung - ich habe damals meinen aktuellen Dienstvertrag eingescannt und hingeschickt.

Sofatutor ist eigentlich eine deutsche Website, wobei es mittlerweile auch "Ableger" mit der jeweiligen nationalen Website-Endung f├╝r ├ľsterreich, die Schweiz und seit neuestem, Amerika gibt.

Hier findet ihr's:
















Abenteuer mit Matz, Fratz und Lisettchen

Das Buch "So sch├Ân ist der Herbst. Abenteuer mit Matz, Fratz und Lisettchen" ist eines meiner liebsten herbstlichen B├╝cher f├╝r die Schule.
Die aus Reimen bestehende Geschichte ist wundersch├Ân gezeichnet und trifft genau meinen Geschmack.

Ich habe das Buch seit etwa vier Jahren und es in diesem Herbst wieder einmal mit in die Schule genommen. Nun lag es also im Konferenzzimmer auf meinem Platz und eine vorbeigehende Kollegin meinte, "Ah, das kenn' ich, das gibt es ja f├╝r alle Jahreszeiten."

Wie jetzt? F├╝r alle Jahreszeiten?!

Naja, das h├Ątte ich mir ja eigentlich auch selbst denken k├Ânnen, dass es ein "Herbst-Buch" auch f├╝r Fr├╝hling, Sommer und Winter gibt...

Wie dem auch sei, wer jahreszeitlich angepasste Geschichten mit s├╝├čen, vermenschlichten Eichh├Ârnchen ebenso ansprechend findet wie ich, wird mit B├╝chern von den Autoren Kazuo Iwamura und Rose Pflock seine Freude haben!


EDIT: ich habe in unserer Schulbibliothek die Winter-Ausgabe gefunden und mich erst sehr gefreut - doch dann kam leider die gro├če Ern├╝chterung!
Das Buch "Die Schlittenfahrt" verwendet andere Namen der Eichh├Ârnchen (Ulli, Horst und Rosine  ?!!?) und ist NICHT in Reimform geschrieben.
Die totale Entt├Ąuschung!



Ich habe nun noch einmal bei Amazon nachgeschaut, da gibt es scheinbar eine andere (aktuellere) Version (dieses Mal wieder mit Rose Pflock) mit Matz, Fratz und Lisettchen.

Wenn man sich das winterliche Buch also besorgen will muss man ganz genau darauf achten, welche Version man bestellt.

Eine liebe Kollegin hat mir die Ausgabe f├╝r den Fr├╝hling geborgt, auch diese, von Rose Pflock bearbeitete Version, ist sehr sch├Ân!














Hausaufgaben - WAS muss in die Schultasche?

Jeder kennt es, vermutlich niemand hat es zu 100% im Griff: immer gibt es Kinder, die trotz mehrmaliger Anweisungen die Hefte und/oder B├╝cher f├╝r die Haus├╝bung irgendwo hingeben - nur nicht in die Schultasche!

Die lieben Kleinen neigen dazu, gerade in der 1. und 2. Klasse, zu vergessen welche Materialien nun f├╝r die Haus├╝bung ben├Âtigt werden (und welche nicht...).

Eine Kollegin hat nun eine nette Verbesserung der Situation gefunden (eine richtige L├Âsung wird es wohl nie geben):

Sie hat die Cover der Schulb├╝cher farbig kopiert und verkleinert, bzw. Symbolk├Ąrtchen f├╝r zb "Arbeitsblatt" erstellt.



Diese K├Ąrtchen werden t├Ąglich an der Tafel befestigt, je nachdem welche Hefte/B├╝cher/etc. an diesem Tag zu Hause ben├Âtigt werden.

Wie gesagt, l├Âsen werden die K├Ąrtchen das Problem nat├╝rlich nicht, dennoch finde ich, dass es eine gute und sinnvolle visuelle Hilfestellung ist  - vielleicht erspart man sich so auch das eine oder andere Wort, indem man einfach nur zur Tafel/zu den K├Ąrtchen zeigt - unsere chronisch angestrengte Stimme wird es uns sicher danken.










Stationenbetrieb in verschiedenen Klassen - Materialunterbringung

Ich wei├č, das ist heute ein sehr langer Post Titel - allerdings ist mir nichts Knackigeres eingefallen ­čśů

Wie einige von euch wissen, habe ich in diesem Jahr keine eigene Klasse.
Daher kann ich nicht, wie fr├╝her, all mein Material station├Ąr im Klassenraum aufbewahren.

Gerade beim ersten Stationenbetrieb in Sachunterricht (Igel & Eichh├Ârnchen) war es schwierig f├╝r mich, eine geeignete Aufbewahrungsform f├╝r die Arbeitsbl├Ątter und sonstigen Materialien zu finden.

Fr├╝her legte ich Arbeitsbl├Ątter einfach auf ein Kasterl (oder sogar auf den Boden ­čÖł ) und Karteien oder kleinere Sachen wie zb ein Memory bewahrte ich in Klarsicht- oder Aktenh├╝llen auf.

Wenn ich diese Sachen in meiner eigenen Klasse auflegte und am Ende vom Stationenbetrieb wieder einpackte, war die oben genannte Form ausreichend.

Da ich aber nun gerade in Sachunterricht zwei Klassen (direkt hintereinander) betreue, muss ich die Materialien schnell einpacken und gut mitnehmen k├Ânnen und die Kinder m├╝ssen in der n├Ąchsten Stunde sofort und selbstst├Ąndig darauf zugreifen k├Ânnen.

Diese Punkte konnten Klarsicht- oder Aktenh├╝llen oder sogar einzeln "herumfliegende" Arbeitsbl├Ątter nat├╝rlich nicht erf├╝llen.

Daher habe ich mir nun flache Plastikboxen (ohne Deckel) in 4 verschiedenen Gr├Â├čen gekaut.
Mit 4x A4, 2x A5, 2x A6 und 3x A7 komme ich (bis jetzt ­čśť ) sehr gut aus.
Wobei gerade bei A4 werde ich evtl. noch zwei Boxen nachkaufen.

Diese Boxen lassen sich sehr gut und platzsparend ineinander stapeln und ich kann sie von einer Klasse zur n├Ąchsten tragen, ohne dass mir etwas herausf├Ąllt.

Aber Achtung, ich habe absichtlich welche ohne Deckel gew├Ąhlt, da sie so je nach "F├╝llmenge" mehr oder weniger ineinander rutschen und der "Turm" der Boxen nicht so hoch wird, wie wenn jede einen Deckel h├Ątte.

Diese Boxen sind bei mir nicht zur st├Ąndigen Aufbewahrung der Materialien gedacht sondern f├╝r den tempor├Ąren Gebrauch im Rahmen des aktuellen Unterrichts.

Danach werden alle Dinge wieder in Mappen, Klarsichth├╝llen und kleinen, verschlie├čbaren Schachteln verstaut.





Zu finden sind die Boxen bei Pagro in durchsichtig, wie man sie bei mir sieht, oder auch in gr├╝n.

Ich hatte allerdings in beiden Pagro Fillialien das Problem, dass es nur h├Âchstens 3 Boxen in A4 gab und keine gr├Â├čeren Mengen lagernd waren - das kann aber nat├╝rlich Zufall gewesen sein!






Sand - Teil 2 ;)

Heute habe ich auf der Facebook Seite von
 "Mama. Papa. Bubba. Blog" 
( https://www.facebook.com/MamaPapaBubbaBlog/?fref=ts ) einen Beitrag entdeckt, bei dem es wieder einmal um das Schreiben in Sand (bzw. in diesem Fall in Salz) geht.





Warum ich noch einmal einen Blogpost zu diesem Thema erstelle?

Ich fand die Idee, ein l├Ąngliches Tablett zu verwenden, um W├ľRTER (Lernw├Ârter zum Beispiel) zu schreiben, einfach total nett!!

Flugs bei Ikea nachgeschaut, ob sie denn auch l├Ąngliche Tabletts haben -  klar doch ­čśë
Sogar ein ganz Neues im Sortiment, das perfekt zu meinem restlichen "Klassenstyling" passen w├╝rde ­čÖł

Ich werde mir dieses Tablett namens "Poppig" demn├Ąchst besorgen, auch wenn ich es momentan noch nicht einsetze (da ich ja keine eigene Klasse habe).

Hier findet ihr es:  http://www.ikea.com/at/de/catalog/products/60313753/














Lehrerb├╝ro

"Das Online Portal f├╝r Unterricht und Schulalltag" - so nennt sich das "Lehrerb├╝ro"

Das Lehrerb├╝ro ist eine Website, die gegen ein kostenpflichtiges Abonnement Unterrichtsmaterialien in Form von zB Kopiervorlagen oder Ratgebern zur Verf├╝gung stellt.

Es werden von namhaften Verlagen wie zB Auer oder Persen immer wieder neue Materialien erstellt und den Abonnenten zur Verf├╝gung gestellt.

Wenn einem ein Material gef├Ąllt, kann man es online in seinem Benutzerkonto speichern und so von ├╝berall darauf zugreifen und es gegebenfalls ausdrucken.

Es besteht aber auch die M├Âglichkeit, das Material lokal auf seinem PC/Mac zu speichern - so hat man auch noch Zugriff, wenn das Abonnement einmal abgelaufen ist.

Ich habe l├Ąnger ├╝berlegt, ob ich das Lehrerb├╝ro abonnieren m├Âchte, da es mir eigentlich zu teuer ist (ungef├Ąhr 15€ pro Monat).

Andererseits hat die Website eine wirklich hohe Anzahl an gut aufbereiteten Materialien, die man f├╝r Sch├╝lerInnen kopieren und direkt einsetzen kann.

Nicht zu untersch├Ątzen ist meines Erachtens nach auch der Bereich "Ratgeber" - hier findet man Literatur vom Elternabend bis hin zur Rechenschw├Ąche.

Nach l├Ąngerem ├ťberlegen (und der 60 min├╝tigen kostenlosen Testphase) habe ich mich nun entschieden, das 3 monatige Probeabo auszuprobieren.
Voraussichtlich werde ich das Abo nicht verl├Ąngern, da mir wie bereits erw├Ąhnt, ca. 15 € im Monat einfach zu viel sind.

In diesen drei Monaten kann ich mir aber sicher einiges Brauchbares herunterladen - und sollte sich in einem Jahr (oder zwei oder drei) herausstellen, dass es doch wieder etwas Tolles gibt, das ich haben m├Âchte, kann ich jederzeit ein neues Abo bestellen.

VORSICHT: wer sich ebenfalls ein Probeabo bestellt muss es VOR Ablauf der 3 Monate schriftlich k├╝ndigen, es wird sonst automatisch in ein kostenpflichtiges Jahresabo umgewandelt und ein Erlagschein flattert ins Haus.















Schnuffi, Wuff!

Vor einiger Zeit entdeckte ich auf der Facebookseite eines Therapiebegleithundes ( https://www.facebook.com/pia.mops/?fref=ts ) das Spiel "Schnuffi, Wuff".
Da es mich spontan ansprach und ich mir dachte, das k├Ânnte ich mit Emma (mein Therapiebegleithund in Ausbildung) auch einmal einsetzen, suchte ich es nat├╝rlich gleich im Internet.

Sehr schnell landete ich beim Herausgeber, n├Ąmlich "Edition Siebschl├Ąfer" (allein schon ihr Logo ist so s├╝├č :)



Dort angekommen klickte ich mich durch den kleinen und feinen Webshop und fand sogleich noch ein weiteres Spiel, das mir super gefiel: "Klara Kuchenfee".






Schnuffi, Wuff wird voraussichtlich in Eins├Ątzen mit Emma verwendet werden, Klara Kuchenfee wird schon jetzt mit in die Schule kommen - denn Silben h├Âren und klopfen kann man in der 1. Klasse nie genug ;)


Da ich beide Spiele so nett fand, sprach ich mich mit einigen Kolleginnen ab und wir bestellten gemeinsam (die Versandkosten nach ├ľsterreich sind n├Ąmlich leider etwas h├Âher).

Innerhalb k├╝rzester Zeit wurde das Paket versendet und ich freue mich sehr ├╝ber die neuen beiden Spiele :)













F├╝hlendes Erfahren von Buchstaben und Zahlen

Vor einiger Zeit entdeckte ich im Internet ein Bild, auf dem ein Kind zu sehen war, das mit einem Stift Zahlen nachspurte.

Soweit so gut, kennen wir doch alle.

Die Besonderheit war allerdings, dass die Zahlen in Holz eingraviert waren - das bedeutet, dass der Stift der vorgravierten Spur folgen muss und nicht einfach, wie bei einem kopierten Arbeitsblatt, "wegrutschen" kann.

Diese Idee gefiel mir sehr, ich dachte mir, diese Holzplatten kann man dann zum Nachspuren mit einem "Pseudostift" (ohne funktionst├╝chtige Mine, man will ja nicht seine Unterrichtsmaterialien beschmieren) verwenden und nat├╝rlich auch zum F├╝hlen (zb Buchstabentag).

Durch Zufall stolperte ich heute ├╝ber einen Link zu einer Homepage, die unter anderem diese Holzzahlen und -buchstaben anbietet.

Die Zahlen kosten 24,95€ und sind hier zu finden:
https://www.livipur.de/lernen-/zahlen-und-rechnen-lernen/207557/sinneskaertchen-zahlen

Die Buchstaben (scheinbar leider nur Gro├čbuchstaben) kosten 49,95€:
https://www.livipur.de/lernen-/lesen-und-schreiben-lernen/207554/sinneskaertchen-buchstaben


Livipur verkauft auch viele andere ganz zauberhafte Artikel f├╝r Kinder, wer Zeit und Lust hat, kann sich ja einmal durchklicken!







Mini-Tipp Buchstabentag "Sandbox"

Viele meiner Kolleginnen, die in der 1. Klasse t├Ątig sind, veranstalten mit Begeisterung "Buchstabentage" (an diesem Tag wird einer neuer Buchstabe in einem mehrst├╝ndigen Stationenbetrieb erarbeitet/ge├╝bt).

Eine der vielen beliebten Stationen ist es, den Buchstaben des Tages in Sand zu schreiben/zu zeichnen.

Das Problem daran oftmals: wie bewahre ich den Sand bis zum n├Ąchsten Buchstabentag auf, ohne dass er versch├╝ttet wird oder verstaubt (ja, Sand ist ein ganz wunderbarer Staubf├Ąnger - und wie man sich vorstellen kann, f├Ąhrt man da nicht mal eben mit dem Staubwedel dr├╝ber)?

Empfehlen m├Âchte ich euch gr├Â├čere Haushalts-Plastikboxen mit Deckel, zb f├╝r Muffins!
Die Boxen sind gro├č genug, dass die Kinder auch wirklich gut darin arbeiten k├Ânnen, sind aber auch sehr gut verschlie├čbar und somit gut verstaubar.

Meistens sind auf diesen Boxen Motive zum Thema Backen zu finden, ich habe aber zuf├Ąllig bei Pagro sogar ein Buntstifte Motiv gefunden - perfekt f├╝r die Schule!





Und sollte man mal keine "Sandbox" mehr ben├Âtigen, findet sich sicher irgendein "Krimskrams", das man in der Box gut aufbewahren kann ;)



PS: wenn wir schon mal beim Thema Buchstabentag sind - hier eine kleine Buchempfehlung f├╝r KollegInnen, die am Buchstabentag auch gerne eine Bastelstation anbieten:

https://www.amazon.de/Buchstaben-Tiere-bunte-Zahlen-Kinderzimmer-kreativ-kompakt/dp/3772441602/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1477583290&sr=1-1&keywords=buchstaben+basteln








3 M├Âglichkeiten den Unterricht spannender zu gestalten

Heute habe ich einen sehr interessanten Artikel einer amerikanischen Blog Autorin und Lehrerin gelesen - sie wiederholt zwar, was wir in Wahrheit eh alle wissen, dennoch war es f├╝r mich eine Art Erinnerung.

Ich m├Âchte euch nahe legen, den Artikel selbst zu lesen!

http://thepinspiredteacher.com/2016/02/28/are-your-students-becoming-immune-to-your-teaching-3-instructional-strategies-to-resuscitate-your-lesson-delivery/


Sehr kurz zusammengefasst lauten die 3 Tipps:

- Verwende Requisiten f├╝r den Unterricht.

Ich habe Requisiten bis jetzt nur beim Vorlesen von B├╝chern verwendet. Oft eingesetzt habe ich bereits zB Fingerpuppen, einen Zauberstaub (Winnie the Witch) oder auch einigen riesigen Bleistift (Die Geschichte von Bleistift, Radiergummi und Spitzer).
Es erleichtert den Sch├╝lerInnen das Merken und Erinnern des Lernstoffs.


- F├╝ge Spannung hinzu

Ein R├Ątsel, eine kleine Box mit verstecktem Inhalt oder eine Vorschau (die nicht zuviel verr├Ąt!) auf ein kommendes Thema k├Ânnen die Spannung (und Freude) der Sch├╝lerinnen erh├Âhen.
Dies kann (soll!) sogar einige Tage vor dem eigentlichen Ereignis, bzw. der eigentlichen Unterrichtsstunde passieren - vorausgesetzt ist nat├╝rlich ein gewisses Talent zur Geheimniskr├Ąmerei ;)
Mit ein wenig Gl├╝ck sind die Sch├╝lerInnen durch die Aufregung und Spannung richtiggehend begierig auf die geplante Unterrichtseinheit, da nun endlich das Geheimnis gel├╝ftet wird.
Diese positive Einstellung bevor der Unterricht beginnt, tr├Ągt sicher dazu bei, dass die Kinder sich aktiver am Thema beteiligen und sich mehr merken.



- Bewegung

Der Blogartikel nennt hier ein sehr sch├Ânes Beispiel: einem (zb auf dem Boden aufgeklebten) Pfad folgen und die einzelnen Elemente einer Geschichte w├Ąhrend dem Abgehen der einzelnen Pfadteile zu erfinden.
Pfadteile k├Ânnten zB Schauplatz, Charaktere, Eingangssituation,  Ziel der Charaktere, H├Âhepunkt der Geschichte, und vieles mehr sein.



Wie ich oben bereits erw├Ąhnte, habe ich den genannten Blogartikel nur sehr kurz zusammengefasst und kann euch empfehlen, den Original Artikel zu lesen!

Als ich den Beitrag las, war mein Gedanke "Das wei├č ich doch eigentlich eh alles..." - allerdings muss ich zugeben, dass ich diese drei wichtigen Elemente dann doch oft zu wenig in meinen Unterricht einbaue.

Hier gilt also f├╝r mich: an der eigenen Nase nehmen und Tipps umsetzen ;)










Unterrichtsplanungen - old school oder new style?

Viele von uns LehrerInnen m├╝ssen/sollen/wollen w├Âchentliche (bzw. t├Ągliche) Unterrichtsplanungen verschriftlichen.

Ich pers├Ânlich mache es gerne, da ich so einen einfachen ├ťberblick ├╝ber die (kommende) Woche und die zu erledigenden Aufgaben habe.
Es f├Ąllt mir so auch leichter, den Unterrichtsstoff sinnvoll einzuteilen und mit der Jahresplanung "Schritt zu halten".

Seit Beginn meiner beruflichen Laufbahn als Lehrerin (mittlerweile 5. Dienstjahr) habe ich immer wieder von handschriftlicher zu Computer basierter Planung gewechselt - und voraussichtlich wird es auch so bleiben da ich die Abwechslung mag :D

Heute m├Âchte ich euch eine handschriftliche M├Âglichkeit und ein Computerprogramm vorstellen!



"Happy Teaching Agenda" verspricht schon mal viel Gutes ;)






Ich habe mir diesen Unterrichtsplaner bestellt, da ich wie bereits erw├Ąhnt, doch auch immer wieder handschriftlich plane.
Bis jetzt habe ich meine Planer immer selbst gestaltet (Word), ausgedruckt und binden lassen, doch dieser Planer hat mir optisch so gut gefallen, dass ich ihn unbedingt ausprobieren wollte!




Wer lieber am Computer plant, dem gef├Ąllt vielleicht das Programm "Meine Klassenmappe".
Zwei meiner Kolleginnen nutzen es sehr gerne, da sie klassenf├╝hrend sind und so nur die Daten der eigenen Klasse eingeben und bearbeiten m├╝ssen.

F├╝r mich als Lehrerin mit w├Âchentlich etwa 120 verschiedenen Kindern ist das Programm nicht ganz passend, ich habe mir da eher schwer getan. Das ist aber nur mein pers├Ânlicher Eindruck!

Mit diesem Programm kann man Sch├╝lerdaten verwalten, Noten eingeben (und automatisch berechnen lassen), Planungen schreiben und vieles mehr!

Das Programm ist f├╝r Windows kostenlos, daher kann man es ganz einfach einmal ausprobieren und schauen, ob es einem zusagt oder nicht.
Mac Benutzer m├╝ssen die Software leider kostenpflichtig herunterladen.

Nat├╝rlich kann man sich auch einfach einen ├ťberblick ├╝ber die Homepage verschaffen: